Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!
retten-löschen-bergen-schützen

Chronik


Am 6. Mai 1879 gaben 28 Mitglieder des Turnvereins ihre Zustimmung zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr. Noch ein Jahrzehnt war die Wehr organisatorisch dem Turnverein unterstellt. Bereits im Gründungsjahr schloss sich die Sülzer Wehr dem in Teterow gegründeten Feuerwehrverband an. Der Vorsitzende der Wehr war für den geschäftlichen Teil und der Hauptmann für den feuerwehrtechnischen Teil verantwortlich. Es gab auch Wehrleiter, die beide Funktionen auf einmal übernahmen.

Am 16. März 1889 gliederte sich die Feuerwehr vom Turnverein aus und bildete einen selbstständigen Verein. Dieser Status blieb bis zum 1. Juni 1933 bestehen. Von da an erfolgte eine Gleichstellung der Wehr, d.h. der Verein löste sich auf. Von nun an hatte die Wehr von einer übergeordneten Leitstelle alle Anweisungen zu befolgen. Auch in der DDR war dies so. Die Freiwilligen Feuerwehren waren dem Rat des Kreises, dem Volkspolizeikreisamt und dem Bürgermeister unterstellt.

Im Volkspolizeikreisamt gab es eine Abteilung Feuerwehr, deren Mitglieder zum größten Teil Berufsfeuerwehrleute waren. Diese Abteilung war für die Aus- und Weiterbildung, für die Durchführung von Tagungen, der Organisation von Wettkämpfen sowie der Jahresinspektion verantwortlich. Auch übernahmen sie die Leitung bein Einsätzen von Großbränden und Katastrophen. 

Der Brandschutz war dem Rat des Kreises, der Abetilung Inneres unterstellt. Er war verantwortlich für die materielle und finanzielle Versorgung der Feuerwehren, sowie deren Veranstaltungen. In Zasammenarbeit mit der Abteilung Feuerwehr finanzierten und organisierten sie Feuerwehrwettkämpfe. Eine Platzierung in einem Wettbewerb war fast immer mit einer hohen Geldprämie verbunden.

Die neunziger Jahre brachten wie in allen Lebensbereichen der ehemaligen DDR auch für die Feuerwehr grundlegende Veränderungen. Seit Februar 1991 ist die Freiwillige Feuerwehr wieder ein selbstständiger Verein und gehört einem Feuerwehrverband an.

 
 Gruppenbild aus dem Jahre 1889
 
 
 
Gruppenbild aus dem Jahre 1911
 
 
Altes Spritzenhaus 1912

 
Neues Gerätehaus 1929

 
Mannschaftsfoto 1951

 
Rookswaelk 1932

 
Gründung einer Feuerwehr - Theatergruppe 1962

 
Erste Frauengruppe 1966

 
100-Jahr-Feier 1979